Next Stop: Kuala Lumpur

Nach einer ungemütlichen, kalten und langweiligen Nacht am Flughafen in Bali Denpasar, stiegen wir morgens ins Flugzeug indie Hauptstadt Malaysias Kuala Lumpur (übersetzt: schlammige Flussmündung :D). Das Stadtbild ist dort geprägt von Wolkenkratzern, Bussen und sogar einer Stadtbahn. In Kuala Lumpur sind viele verschiedene Religionen und Kulturen vertreten: man sieht Moscheen, aber auch christliche Kirchen,…

Money, Money, Money

Reisen ist teuer… Leider, sonst säße ich jetzt wahrscheinlich auch nicht in der Unibibliothek sondern im Flieger ganz weit weg! Besonders teuer ist das Reisen, wenn es nach Neuseeland geht. Nur für den Flug muss man teilweise schon 2.000 Euro einplanen und das Leben dort hat natürlich auch seinen Preis. Da Geld bekanntlich nicht auf…

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Wobei man „Koffer“ natürlich in diesem Fall durch „Backpack“ ersetzen sollte. Wer mehr als drei Wochen durch die Weltgeschichte gurkt oder oft Unterkunft und Standort wechselt, sollte unbedingt in einen guten Reiserucksack investieren. Ich würde raten mindestens 40L Kapazität einzuplanen und kann euch zum Beispiel dieses Modell empfehlen. Ich möchte euch hier mit keiner langen…

Paradies mit Schattenseiten

Auch Lombok ist eine der bekannteren indonesischen Inseln und befindet sich östlich von Bali, von wo aus wir unsere Reise dorthin antraten. Im Gegensatz zu uns sollte man sich allerdings nicht das Übersetzen mit dem Speedboot aufschwatzen lassen. Generell ist es in Indonesien ein ziemlicher Kraftakt, sich zwischen Dutzenden einheimischer Verkäufer zu orientieren und zu…

Ein neues Kapitel.

Ein bisschen wehmutig mussten wir uns nach knapp 4 Monaten von unserem zweiten, neuen Zuhause verabschieden und machten uns auf zu neuen Abenteuern:                 Hallo, schönes Bali! Indonesien begrüßte uns mit schwüler Hitze. Ein starker Kontrast zum neuseeländischen Herbst, der uns die letzen Wochen vor allem abends hatte frieren…

Ein Roadtrip über die Nordinsel

Tschüss Auckland und Hallo Pahia. Aus der Großstadt in die Pampa. Für Backpacker ohne Auto bietet sich vor allem die Nutzung von Reisebussen an. Diese fahren wie in Deutschland der Flixbus regelmäßig zwischen unterschiedlichen Städten auf Nord- und Südinsel hin- und her. Die größten Anbieter, sind Intercity und Kiwiexperience. Während einzelne Fahrten meist zwischen 10 und 20$ kosten,…

Das Abenteuer beginnt: Auckland

Alles begann am Silvesterabend 2015, als ich gemeinsam mit zwei Freundinnen das Flugzeug betrat, um ans Ende der Welt, ins schöne Neuseeland, zu fliegen. Mit schwerer Last beladen, glücklich, aufgeregt und müde landeten wir am 1. Januar 2016 in der Metropole der Nordinsel: Auckland und das Abenteuer work&travel nahm seinen Lauf.  Wir hatten uns entschieden,…